IHF TU Braunschweig
 

IHF TU Braunschweig

Erforscht wird die Chemie des Lumineszenzfarbstoffs für das Messsystem mittels der Untersuchung des Einflusses der Oberflächeneigenschaften auf den Farbstoff. Dieser Farbstoff wird auf Basis dieser Ergebnisse modifiziert, um ein Messverfahren zu erhalten, das möglichst robust und zuverlässig funktioniert und keine Abhängigkeit von der gemessenen Oberfläche aufweist. Zudem soll das Spektrum der messbaren Wellenlängen erweitert werden, um die Aussagen zur Photokatalyseeffizienz bei Einstrahlung von Wellenlängen im sichtbaren Bereich zu ermöglichen (VIS-Farbstoff). Das IHF unterstützt Omicron durch die Erforschung eines optimierten Applikationsverfahrens für den Lumineszenzfarbstoff (Verdampfung, Sublimation, Polymerfolien – Spaltabbau).

Vernetzung im Projekt:

  • Gemeinsame Erforschung der Werkstoff-Farbstoff-Wechselwirkungen mit der AG Messsystem
  • Gemeinsame Erforschung der Bestrahlungstechnik, Applikationstechnik und der Systemintegration mit der AG Messsystem
  • Nutzung der Ergebnisse der AG Werkstoffe und AG Analytik zur Auslegung neuer Versuche
  • Informationsfluss an die AG Werkstoffe und AG Analytik über die eigenen Forschungsfortschritte
  • Testmessungen in Zusammenarbeit mit der AG Analytik und der AG Werkstoffe zur Evaluierung von Versuchsmesssystemen
  • Know-how-Transfer über die Chemie der Lumineszenzfarbstoffe und Applikationstechnologien an alle Partner