KIWA GmbH MPA
 

Ansprechpartner

Dr. Ralf Röben

KIWA GmbH

Kiwa erforscht den Einfluss der Photokatalyse und Werkstoffchemie auf die bautechnischen Eigenschaften der Werkstoffe. Die Auslegung und Durchführung der bautechnischen Analysen mit Versuchsmustern, Funktionsmustern und Demonstratoren der AG Werkstoffe ist eines der Hauptaktionsfelder von Kiwa. Kiwa wird die Charakterisierung von Betonpflastersteinen verschiedener Erstellarten (Dosierart, Mischprozedere usw.) bezüglich räumlicher Verteilung des TiO2 durchführen. Weiterhin werden Porositätskenndaten als wichtige Materialeigenschaften für die Dauerhaftigkeit und für Transportvorgänge im Werkstoff analysiert. Gemeinsam mit BAU werden Oberflächen in Bezug auf Aufwachsungen und Ausblühungen mit lichtmikroskopischen und elektronenmikroskopischen Verfahren untersucht und charakterisiert. Zudem wird Kiwa Möglichkeiten zur Steigerung der photokatalytischen Effizienz fertiger Baustoffe durch nachträgliche Behandlungen (chemisch/mechanisch) erforschen.

Vernetzung im Projekt:

  • Gemeinsame Erforschung der Analytik von photokatalytischen Werkstoffoberflächen mit der AG Analytik
  • Auslegung der bautechnischen Analysen in Absprache mit der AG Werkstoffe und der AG Messsystem
  • Nutzung verschiedener Referenz- und Versuchswerkstoffe der AG Werkstoffe und AG Messsystem für Materialanalysen
  • Vermittlung der Analyseergebnisse an alle Partner
  • Know-how-Transfer über betontechnologische Analysen an alle Partner