TCI Uni Hannover

Das TCI erforscht die von KRONOS bereitgestellten TiO2 Photokatalysatoren im Hinblick auf ihre durch Lichtabsorption erzeugten Ladungsträger zeitaufgelöst mittels Laserblitzphotolyse. Des Weiteren wird die Oberflächenchemie von TiO2 im Dunkeln sowie unter UV(A) Bestrahlung ortsaufgelöst mittels ATR-FTIR Spektroskopie untersucht. Hierzu wird der Einfluss unterschiedlicher Oberflächen pH-Werte auf die photokatalytische Zersetzung von Schadstoffen an den reinen Photokatalysatormaterialien erforscht. Außerdem werden die Wechselwirkungen des Photokatalysators mit unterschiedlichen Molekülgruppen (Nitrat-, Sulfat-, Phosphat- und Carboxylgruppen) untersucht, sowie der Einfluss von Sauerstoffradikalen bei den laserblitzphotolytischen Analysen.

Die genannten zeit- und ortsaufgelösten spektroskopischen Untersuchungsmethoden werden auch eingesetzt, um in Kooperation mit dem IHF und IST den Mechanismus der Adsorption sowie den photokatalytischen Abbau des im Projekt zu entwickelnden Lumineszenzfarbstoffs zu analysieren.

Vernetzung im Projekt

  • Nutzung des Know-hows und der Testergebnisse der AGs Werkstoffe und Analytik zur Auslegung der Analysen
  • Beidseitige Kommunikation der Ergebnisse mit der AG Werkstoffe und der AG Analytik
  • Messung des Abbaus des von der AG Messsysteme zur Verfügung gestellten Farbstoffs
  • Know-how-Transfer bzgl. Der Oberflächenchemie an alle Partner